Zur Firmengeschichte

maxpommer
bahnhofsmll

Der Gründer

Max Pommer ist Ende des 19. Jahrhunderts ein gefragter Architekt in Leipzig. Er baut Stadtvillen in den vornehmsten Lagen, erfolgreiche Unternehmer lassen sich ihre Geschäftshäuser von Pommer bauen.

1898 erhält Pommer die Lizenz für die Ausführung des Hennebique-Eisenbetonbauweise-Systems in Sachsen. Das System setzt die monolithische Bauidee konsequent um: Deckenplatte und die tragenden Längs- und Querrippen bilden eine unlösliche Einheit. Spektakulär ist die Überdachung von Flächen bis zu 10.000 qm.

Pommer baut zum Beispiel die Wagenhallen der Großen Leipziger Straßenbahn. Herausragend ist jedoch der Leipziger Hauptbahnhof, ein Meisterwerk der Baukunst.

????????????????????????????????????
aquarium_smll

Der Neugründer

In den 50er Jahren beginnt die schleichende Enteignung der Privatbetriebe in der DDR. Aufgrund wirtschaftlicher Repressalien wandelt der Inhaber Max Pommer II. das Unternehmen in eine Firma mit staatlicher Beteiligung um.

1967 tritt der Enkel Dieter Pommer als Leiter der Projektierungsabteilung ein, 1972 wird die Firma enteignet. Vater und Sohn dürfen als Angestellte bleiben.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands gründet Dieter Pommer 1991 die heutige GmbH neu – unter altem Namen und der Firmentradition verpflichtet.

Michael-Pommer-2012-1w
stelzenhaus_smll

Heute

Seit 1997 ist  Michael  Pommer, Sohn Dieter Pommers, im Unternehmen.

Mit dem  Jahr  2000   wird  er  alleiniger  Geschäftsführer, richtet  das   Unternehmen  neu   aus  und  erweitert  das Leistungsspektrum. Heute bietet  Pommer Spezialbetonbau Leistungen in  den Sparten  Betonbau, Betoninstandsetzung und Industriebodenbeschichtung mit Epoxidharzen an.

In den   letzten   Jahren   hat    Michael    Pommer   das Unternehmen sowohl  deutschland-  als  auch  weltweit  zukunftsfähig aufgestellt.

firmensitz_alt
firmensitz

Dort, wo alles begann…

Zum April des Jahres 2014 kehrte die Firma Pommer zu ihrem alten Firmensitz in die Saarländer Straße (früher Diezmannstraße), Leipzig zurück.

Die Firmentätigkeit der Pommer Eisenbetonbau begann 1906 genau hier. Hier wurden die ersten Brandversuche mit Eisenbeton getätigt, das Kontorgebäude in Stahlbeton gebaut.

Im Jahr 1991 war der Werkplatz Diezmannstraße der erste Anlaufpunkt für die Neugründer der Fa. Pommer, im Jahr 2014 hat die Pommer Spezialbetonbau GmbH Leipzig hier wieder ihren Sitz.

Dokumente unserer langjährigen Firmengeschichte

Brauerei Reudnitz

100. Todestag von Emil Max Pommer

Todestag_Max_Pommer

100. Todestag von Hermann Julius Meyer

Hermann-Julius-Meyer